Bild

Grenzgänger verschoben

Grenzgänger
Weltmusik

die-grenzgänger.de

Fr 15. Mai 2020 verschoben
Einlass 19.30 Uhr
Beginn 20.30 Uhr

Vorverkauf 1; 3
13 Euro
Abendkasse 2; 3 & 5
15 Euro
12 Euro ermäßigt

Die Veranstaltung ist vollbestuhlt.


Tickets online kaufenKaufen


DE
Die Grenzgänger sind ein vielfach ausgezeichnetes Quartett aus Bremen, spielfreudig und innovativ, zwischen „Ton,Steine, Scherben“ und „Tom Waits“, „Kurt Weill“ und „Quadro Nuevo“. Mit Cello, Akkordeon und zwei Gitarren schaffen sie „Unverwechselbares von bisweilen träumerischer Eleganz“. Auf ihrem elften Album präsentieren die virtuosen Musiker vierzehn neue Lieder nach Gedichten von Friedrich Hölderlin, dessen 250. Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird.
Kongenial verwandeln die Grenzgänger Hölderlins Verse in Lieder, die die Jahrhunderte seit ihrer Entstehung vergessen lassen. Wortgewaltig und mit feiner Tiefe schrieb Hölderlin in bis heute moderner Sprache vom Leiden an der „Bleiernen Zeit“, die alles Lebendige erstarren lässt, von der Sehnsucht nach Liebe und Schönheit und dem tiefen Glauben an das Gute im Menschen, Die Lieder feiern hymnisch die Freiheit als Bedingung allen Lebens.
Hölderlin war 19 Jahre, als im Nachbarland Frankreich die Bastille gestürmt und die Menschenrechte zum Gesetz wurden. Mit gleichgesinnten Schulfreunden, darunter dem später weltberühmten Philosophen Friedrich Hegel, begeisterte er sich für die Revolution und sah ein neues goldenes Zeitalter der Menschheit kommen.
Heimlich lasen die Freunde den französischen Aufklärer Rousseau, dessen Thesen „Der Mensch ist von Natur aus gut, die Gesellschaft macht ihn zum Verbrecher“ und „Die Früchte gehören allen, die Erde aber niemandem“ sie tief beeindruckten. Hölderlin begann zu schreiben, vor allem den griechischen Dichter Pindar nahm er sich zum Vorbild und dessen „Werde, der du bist!“
Zeit seinen Lebens kämpfte Hölderlin gegen widrige Verhältnisse im Obrigkeitsstaat Württemberg an. Er ist Mitte 30, als man ihn verhaftet und wegen „Hochverrats“ verurteilen will, dem Prozess kann er entgehen, weil man ihn als „geisteskrank“ abstempelt. So verbringt er die zweite Hälfte seines Lebens in angeblicher „geistiger Umnachtung“ in dem Tübinger Turm, der heute seinen Namen trägt.
Grenzgänger - Weltmusik

Grenzgänger
Weltmusik

die-grenzgänger.de

Fr 15. Mai 2020 verschoben
Einlass 19.30 Uhr
Beginn 20.30 Uhr

Vorverkauf 1; 3
13 Euro
Abendkasse 2; 3 & 5
15 Euro
12 Euro ermäßigt

Die Veranstaltung ist vollbestuhlt.


Tickets online kaufenKaufen


DE
Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.30 Uhr.
VVK 13 Euro; AK 15 Euro, ermäßigt 12 Euro.
Grenzgänger
1 Zuzüglich eventueller Vorverkaufs- und/oder Systemgebühren, sowie gegebenenfalls Versand oder Servicegebühr. Online Vorverkauf via easyticket.de endet im Regelfall um Mittag am Vortag der Veranstaltung.
2 Die Abendkasse öffnet mit dem Einlass, es besteht kein Anspruch auf verfügbare Karten.
3 Angaben ohne Gewähr.
4 ---
5 Kinder unter 14 Jahren und Begleitpersonen von schwerstbehinderten Personen erhalten freien Eintritt.